Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Büchner
Beiträge: 6
Registriert: Do 12. Jan 2017, 09:29

Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Büchner » Do 26. Jan 2017, 10:08

Guten morgen in die Runde,

Anfang November 2015 gab es eine Fachtagung für Möbel und Holzobjekte in Würzburg.
Ein Vortrag dort wurde von Frau Wohlfahrt-Sauermann über die Charakterisierung von Lacken des 20 Jahrhunderts gehalten.
Mich interessieren nun die nasschemischen Untersuchungen, welche Frau Wohlfahrt-Sauermann vorgestellt hatte.
Gibt es darüber eine Puplikation oder hat Dr. Stadelmann Informationen.
Die nasschemischen Untersuchungen hörten sich nicht viel schwieriger an als die uns bekannten.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Büchner

Bernhard Kügler
Beiträge: 17
Registriert: Do 1. Dez 2016, 10:20

Re: Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Bernhard Kügler » Di 31. Jan 2017, 09:18

Hallo Jörg,
ich war leider nicht dort - aber Katrin Prem. Ich werde Sie morgen am Mittwoch 01.02.17 mal danach fragen....
Schöne Grüße
Bernd

Bernhard Kügler
Beiträge: 17
Registriert: Do 1. Dez 2016, 10:20

Info zu Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Bernhard Kügler » Do 2. Feb 2017, 08:23

Hallo,
anbei die Zusammenfassung des Vortrages und die Kontaktadresse. Vielleicht kann man ja Frau Wohlfahrt-Sauermann direkt danach fragen...

In der Fachakademie kümmert sich Frau Dr. Bürger und Prof. Stadelmann darum - aber ein Buch / Skript gibt es dazu nicht. Die Anfrage müsste ggf. spezifisch sein.....

Schöne
Grüße
Bernd
Dateianhänge
Analyse1119.jpg
Analyse1119.jpg (807.53 KiB) 2432 mal betrachtet
Analyse2120.jpg
Analyse2120.jpg (557.3 KiB) 2432 mal betrachtet

Büchner
Beiträge: 6
Registriert: Do 12. Jan 2017, 09:29

Re: Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Büchner » Do 9. Feb 2017, 09:24

Hallo Bernd,

danke für die Rückmeldung.
Die Zusammenfassung hatte ich auch hier.. deswegen kam ich wieder auf dieses Thema.
Ich hatte Frau Wohlfahrt Sauermann auch schon angeschrieben, aber es kam bis jetzt keine Antwort.
Kann man von der FH Köln die Diplomarbeit von Frau Wohlfahrt-Sauermann bekommen?

Falls nicht möchte ich hiermit eine Anregung an das Goering Institut richten.

Praktische (optisch, nasschemisch oder auch anders) Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts.
Ist eine Erkennung durch unsere Mittel und Kentnisse möglich? Nach dem Vortrag von Frau Wohlfahrt-Sauermann halte ich das für möglich.

Viele Grüße aus Fulda

Jörg

Bernhard Kügler
Beiträge: 17
Registriert: Do 1. Dez 2016, 10:20

Re: Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Bernhard Kügler » Do 9. Feb 2017, 10:05

Hallo,
die Diplomarbeit ist wohl Grundlage für eine geplante Veröffentlichung und daher nicht zu bekommen.
Die Veröffentlichung ist meines Wissens über den VDR angedacht (Tagungsband). Erfahrungsgemäß kann das 1- 2 Jahre dauern bis so ein Band nach der Tagung erscheint.

Also Geduld!

In der Fachakademie werden verschieden Test für CN Lacke angewendet.
Darüber hinaus muss die Anfrage konkret sein, um zu prüfen, ob hierzu Möglichkeiten der Untersuchung bestehen.

Alternativ stellt die zerstörungsfreie FTIR-Untersuchung eine Möglichkeit der Bestimmung dar. Hier hat die HTW Berlin mittlerweile eine umfassende Datenbank. Also auch hier sollte die konkrete Fragestellung bestehen.

Schöne Grüße
Bernhard Kügler

Büchner
Beiträge: 6
Registriert: Do 12. Jan 2017, 09:29

Re: Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Büchner » Do 9. Feb 2017, 15:57

Hallo Bernd,

danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich geduldig sein und auf eine Veröffentlichung von Frau Wohlfahrt-Sauermann warten.
CNTest und FTIR sind bekannt. Letzteres aber im täglichen Arbeiten eine Nummer zu groß.
Desswegen hören sich die nasschemischen Test von Frau Wohlfahrt Sauermann so interessant an.
Es geht mir ja auch um eine grundsätzliche Möglichkeit für Restauratoren solche Lacke des 20. Jahrhunderts zu charakterisieren oder zu bestimmen.
Oft hat man ja heute "moderne" Lacke auf den Möbeln, die man in die Werkstatt bekommt.

Grüße aus Fulda

Jörg

Bernhard Kügler
Beiträge: 17
Registriert: Do 1. Dez 2016, 10:20

Re: Charakterisierung von Lacken des 20. Jahrhunderts

Beitragvon Bernhard Kügler » Di 7. Nov 2017, 09:45

Hallo zusammen,
mittlerweile haben wir im Haus den interessanten Beitrag von Frau Wohlfahrt-Sauermann im Haus diskutiert.
Wer den Beitrag ab S. 190 im Tagungsband VDR aufmerksam liest, wird feststellen, dass es zwar eine Reihe von "einfachen" Nachweisen gibt, es aber sehr viel Erfahrung bei der Auswertung bedarf. Dadurch ist eine Fehlinterpretation leicht möglich. Über die bestehenden üblichen Nachweise zur Ermittlung von CN Lacken hinaus, werden wir keine anderen Methoden einführen, da der einzige (halbwegs sichere) Weg über die zerstörungsfreie FTIR Untersuchung geht (eine entsprechende Datenbank von Vergleichsstoffen vorausgesetzt - wie sie an der HTW Berlin vorliegt). Auch andere naturwissenschaftliche Untersuchung wie GC-MS sind in ihrer Aussage sicherer - aber natürlich auch aufwändiger.
Vielleicht gibt es in der Zukunft Möglichkeiten über (relativ günstige Geräte) mittels Raman-Spektroskopie schnell und zuverlässig Identifikationen vorzunehmen.
Wir bleiben dran.....
Schöne Grüße
Bernd Kügler


Zurück zu „Fragen + Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast